Aero-Club Zwickau

Sehr geehrte Gäste

wir freuen uns, dass sie sich für das Thema Fliegen interessieren. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einen Überblick über die Möglichkeiten des Fliegens geben.

Sie können sich hier über unsere Flugausbildung und die Möglichkeit des Mitfliegens informieren. Auch zum Thema Lärmschutz halten wir Infos bereit. Außerdem freuen wir uns, wenn Sie Ihre Erlebnisse auf dem Flugplatz Zwickau im Gästebuch festhalten würden. Wenn Sie noch Fragen haben, schreiben Sie uns doch über das Kontaktformular.

Zu Beginn jedoch ein paar Antworten auf Fragen, die Sie sich sicherlich stellen:

Wie sicher ist das Segelfliegen?

Jedes Flugzeug muss einmal im Jahr von einem amtlich anerkannten Prüfer auf seine Lufttüchtigkeit untersucht werden. Man kann dies mit einem TÜV vergleichen, jedoch sind die Prüfungen wesentlich umfangreicher. Neben dieser jährlichen Kontrolle wird jedes Flugzeug täglich vor dem Flugbetrieb von erfahrenen Piloten auf seine Lufttüchtigkeit hin untersucht. Es sei hier noch erwähnt, dass Segelflugzeuge fester gebaut werden als große Verkehrsmaschinen.

Es stellt sich natürlich die Frage, warum Segelflugzeuge abstürzen. Dazu muss gesagt werden, das fälschlicherweise Außenlandungen oft als Absturz bezeichnet werden. Außenlandungen auf einem Acker sind aber bei Thermikmangel normal und kein Unfall.

Die eigentlichen Abstürze sind zu 99% auf menschliches Versagen zurückzuführen, während höchstens 1% durch technisches Versagen oder andere Gründe verursacht wird. Häufig ist dabei Leichtsinn, Überschätzung der eigenen Fähigkeiten oder mangelnde Praxis als eigentliche Ursache anzusehen. In solchen Fällen stellt dann der Fallschirm (den wir immer tragen) die letzte Rettung dar.

Wieviel kostet eine Pilotenausbildung und wie lang dauert sowas?

Dies kann man nicht generell beantworten, denn dies hängt (ähnlich wie beim Autoführerschein) nicht unerheblich vom Geschick und Ehrgeiz des Flugschülers ab. Auch wieviele Wochenenden man pro Jahr investieren möchte spielt eine Rolle. Nachfolgend ein paar Richtwerte mit denen Sie bei uns im Club in der Praxis rechnen können.

  • Segelflug (SPL/LAPL-S):   ca. 2-3 Jahre und 1500 – 1800 Euro
  • Motorflug (PPL-A/LAPL-A):   ca. 1 Jahr und 8000 – 9000 Euro
  • Ultraleichtflug (SPL-F):   ca. 1 Jahr und 4000 – 4500 Euro

Ich möchte gern Fallschirmspringen / einen Tandemsprung machen

Der Aero-Club Zwickau führt selbst keinen Fallschirmsprungbetrieb durch, auch wenn Sie bei uns schon des öfteren Fallschirmspringer gesehen haben. Dies sind meist die Springer des Fallschirmsportclubs „Rüwalders e.V.“ aus Großrückerswalde bei Marienberg. Wenn Sie also Interesse an diesem Sport oder auch nur einem Tandemsprung haben, so kontaktieren Sie diesen Verein (zur Rüwalders-Homepage).

Wann sind auf dem Flugplatz Leute anzutreffen – nur am Wochenende?

Unser Flugplatz ist während der Sommerzeit von 8 – 18 Uhr und während der Winterzeit montags, mittwochs und samstags von ca. 9 – 17 Uhr geöffnet. Da treffen Sie meistens ein Vorstandsmitglied an. Alle anderen Leute und Piloten treffen Sie an den Wochenenden, Feiertagen und meist auch Mittwochs ab 16 Uhr (zum Baudienst in der Werkstatt). Die Sprechzeit unseres Vorsitzenden ist im Sommer immer mittwochs von 16 bis 19 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung.

Wie fit muss ich für einen Rundflug sein?

Sind sie gesund? Dann sind Sie bereits gut vorbereitet für einen Rundflug. Insbesondere sollten Sie keine Probleme mit Herz oder Kreislauf, dem Gleichgewichtssinn oder dem Druckausgleich haben. Auch eine starke Erkältung mit Schnupfen behindert den Druckausgleich und kann so zu Schmerzen während des Fluges führen. Andererseits sieht ein Windenstart von unten immer spektakulärer aus als er eigentlich ist. Also keine Angst. Das Erlebnis ist einzigartig.